Barockschloss Moritzburg

Das Schloss Moritzburg liegt in der gleichnamigen Gemeinde Moritzburg nahe Dresden.

Der von Wasser umgebene Schlossbau mit vier Rundtürmen ist mit barocker Wohnkultur aus der Zeit Augusts des Starken ausgestattet. Zu den Kostbarkeiten gehören unter anderem vergoldete Ledertapeten aus dem 17. Jahrhundert. Im Schloss befinden sich Prunkräume mit Lack- und Prunkmöbeln, Augsburger Silbermöbel, chinesisches, japanisches und Meißner Porzellan sowie Jagdwaffen. Im Steinsaal kann man die Geweihsammlung, im Billardsaal Gemälde von de Silvestre und in der Eingangshalle eine Sammlung von Galakutschen besichtigen.

Die Ausstattung vieler Räume ist der höfischen Jagd gewidmet. Die Sammlung der Rothirschgeweihe gilt als eine der bedeutendsten der Welt. Im Monströsensaal befinden sich 39 krankhaft veränderte Geweihe, darunter auch der berühmte 66-Ender, das bisher schwerste Hischgeweih der Welt. Die Schlosskapelle mit edler Stuck- und Sandsteindekoration, Deckengemälden, Altaraufbau und einer Fürstenloge ist sehenswert.

Quelle: Wikipedia

Schloss Moritzburg
Schloßallee 22
01468 Moritzburg
Telefon 035207/873 - 0
Internet
www.schloss-moritzburg.de


Barockschloss Moritzburg

Schloß Moritzburg im November 2007


Infos rund um Dresden <

Dresden bei Nacht >

Startseite | Sitemap | Kontakt