Das Blaue Wunder

Das Blaue Wunder ist der volksmundliche Name der Loschwitzer Brücke in Dresden (bis 1912: „König-Albert-Brücke“). Sie ist eine Brücke über die Elbe und verbindet die Villengegenden bzw. Wohngegenden Blasewitz und Loschwitz miteinander. Sie wurde 1893 fertiggestellt. In der Entstehungszeit war sie eine der ersten Brücken dieser Spannweite aus Metall, welche keine Strompfeiler in der Elbe benötigte – unter anderem deshalb wurde sie als Wunder bezeichnet.

Quelle: Wikipedia

Wer mit dem Auto nach Loschwitz fährt sollte sich an viele schlechte Straßen und Löcher gewöhnen. Am Abend ist die Strecke besonders schön - immer auf die Fußgänger achten, die stellenweise wie die Irren die Straßen überqueren.

Top Tipp in Loschwitz:

Das Kaffee Wippler
Körnerplatz 2
01326 Dresden
Telefon: 0351 / 269 80 40
Telefax:0351 / 269 80 41
E-Mail: info@baeckerei-wippler.de
Internet
www.baeckerei-wippler.de

Wir haben dieses Kaffee am 20.11.07 besucht. Der Kaffee, der Milchkaffee (riesengroß!) sind einfach lecker. Die Auswahl an Kuchen und Gebäck spitzenklasse und in einer hervorragenden Qualität. Die Ausstattung des Kaffees ist wunderschön. Hier lohnt sich der Besuch in jedem Fall.

Unmittelbar an der Schwebebahn Dresden gelegen, die Loschwitz mit Oberloschwitz verbindet. Die Bahn hat eine Streckenlänge von 274 Meter und überwindet einen Höhenunterschied von 84 Meter.


Das Blaue Wunder

Das Blaue Wunder


Schloss Wackerbarth <

Dresden Reise vom 18.11.-23.11.2007 >

Startseite | Sitemap | Kontakt